Kirchdorfer Turnerinnen überzeugen

 

Ansprechende Leistungen beim Kindermannschaftswettkampf

 

Nicht nur zahlenmäßig konnte der TSV Kirchdorf beim Mannschaftswettkampf der Nachwuchsturnerinnen in eigener Halle am Schulzentrum überzeugen, sondern auch leistungsmäßig gab es nichts zu kritisieren. Mit zwei Siegen sowie einem 2. und einem 4. Platz konnten die Jüngsten im Verein total überzeugen. Weil dieser so wichtige Wettkampf vor Jahresfrist mangels Ausrichter gestrichen werden musste, erklärte sich der TSV in diesem Jahr bereit, die Durchführung dieser Veranstaltung zu übernehmen. Über 150 Turnerinnen aus 12 Vereinen des Turnkreises Hannover-Land waren der Einladung gefolgt, um an vier Geräten, dem Sprung, Reck, Balken und Boden zu zeigen, was sie im Training gelernt hatten. Dabei bildeten jeweils 3 bis 6 Wettkämpferinnen eine Mannschaft, von denen nur vier turnen durften und drei in die Wertung kamen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der TSV K war mit 9 Mannschaften und 39 Turnerinnen der weitaus am stärksten vertretene Club. Viele Mädchen absolvierten dabei ihren ersten Wettkampf überhaupt. In der höheren Wettkampfklasse P5/6 kam das Kirchdorfer Team der Altersklasse 2007-09 über einen 6. Rang nicht hinaus. Anders sah es in der P2-P4 der entsprechenden Altersstufe aus. Hier siegten Caroline Heinisch als stärkste Punktesammlerin, Jeta Januzi, Valeska Oelmüller und Lara Weise unter sieben Mannschaften mit 160,85 Punkten hauchdünn vor dem nächsten Kirchdorfer Team mit Juliana Feiler, Antonia Naumann und Linn Surau (160,00). Weitere Teams vom Deister landeten auf den Plätzen 5 und 6. In der Altersklasse 2010/11 dominierte der SV Gehrden mit zwei Mannschaften, während sich die Kirchdorferinnen die Ränge 4, 7 und 8 erturnten. Äußerst überlegen fiel der Sieg der jüngsten Mädels der Jahrgänge 2012 und jünger aus. 153,20 Punkte sprechen gegenüber den Verfolgern von der Musterturnschule Hannover (137,90) und Schwarmstedt (137,85) eine deutliche Sprache. Für diesen Erfolg zeichnen verantwortlich: Liliana Fischer, Sophia Goodyear als überragende Turnerin dieser Altersstufe, Emma Klöber, Hannah Krenz, Neele Smiatek und Lenie Zimmermann.Zur Erweiterung des Programms in der Pause vor der Siegerehrung trugen die Hiphop-Mädchen von Luljeta Önder, die SGW-Tänzerinnen unter der Leitung von Anna Hahn und Sophie Himmelseher sowie einige Air-Treck-Akteure des Heimvereines bei. Für Turnopa Dirk Lücke war es vermutlich die letzte größere Veranstaltung dieser Art, die er mit tatkräftigerUnterstützung von Trainerin Kathrin Krause und ihrem Turnelternteam organisiert hat. Unterstützung von Trainerin Kathrin Krause und ihrem Turnelternteam organisiert hat.