TSV Kirchdorf zeichnet seine erfolgreichen Turnerinnen und Turner aus

 

Anders als in den vergangenen Jahren verlief die Ehrung der Vereinsmeisterinnen und -meister beim Wettkampfturnen des TSV Kirchdorf. Es gab nämlich dreimal ein Weihnachtsturnen und bei jedem Event wurden Titelträger und Platzierte ausgezeichnet. So gab es in der Freitaggruppe von Kathrin Krause mit Kim Homeier (Jg. 05/06), Emilia Reinke (09/10) und Sophia Goodyear gleich drei Titelträgerinnen und zwei Sondermedaillen für Emily Rogaschewski und Luisa Wetstein für großen Trainingsfleiß und persönliche Leistungssteigerung. Bei dieser und den weiteren vorweihnachtlichen Veranstaltungen bedankte sich „Turnopa“ Dirk Lücke bei allen Trainern und Helfern im Namen der Turnsparte für die im Jahr 2018 geleistete Arbeit mit einem kleinen Präsent. Ferner erhielten die eifrigsten Turnerinnen einen Turnbeutel mit dem Vereinsemblem. Finanziert wurde dieses Geschenk aus Spenden von Eltern und Geschäftsleuten.

Das zweite Weihnachtsturnen fand in der Montagsgruppe mit den künftigen Trainern Luljeta und Yunus Önder statt. Hier erhielt auch Ziya Önder einen Pokal für seine beiden Niedersachsentitel. Weit über 50 SGW- und TGW-Aktive feierten drei Tage vor Heiligabend ihren Jahresausklang mit einer kleinen Turnschau und einem mannschaftsinternen Wichteln. Ein besonderer Dank galt dabei auch den Erfolgstrainerinnen Andrea Danner, Saskia Rehn (TGW) sowie Anna Hahn und Sophie Himmelseher (SGW).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Vereinsmeisterinnen wurden Paula Dietrich (Jg. 2000 und älter), Anna Hahn (01/02), Lara Hartmann (03/04) und Leah Sippert (07/08) mit einem Wanderpokal ausgezeichnet. Als einzige Jungen in der gemischten SGW-Mannschaft bekamen Vincent Frese und Michel Hartmann eine Ehrenmedaille.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dirk Lücke entließ alle Schützlinge mit den Worten: „Wenn wir im kommenden Jahr nur annähernd so erfolgreich sind wie 2018, dann können wir auch künftig ganz stolz auf unsere Leistungen sein.“