Dirk Lücke erhält Auszeichnung für sein Ehrenamt

 

Landessportbund Niedersachsen ehrt Trainer des TSV Kirchdorf

Während des Turntrainings wurde zu Wochenbeginn völlig überraschend der „Turnopa“ des TSV Kirchdorf vom Landessportbund Niedersachsen mit dem Titel „Vereinsheld“ und einer entsprechenden Urkunde sowie einem Präsent ausgezeichnet. Bei dieser Ehrung stellten die Vertreterinnen des LSB, Dagmar Ernst und Susana Barge del Rio, die Bedeutung dieser Ernennung heraus.

Das Projekt „Ehrenamt überrascht“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Anerkennung und Wertschätzung für freiwillige und ehrenamtlich Engagierte zu fördern. Gleichzeitig sollen diese Tätigkeiten in der Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden.  Dabei werden Personen in Niedersachsen gewürdigt, die mit ihrem  vorbildlichem Einsatz Menschen inspirieren für Menschen da zu sein. So geht es aus dem Wortlaut der Urkunde und der landesweiten Ausschreibung hervor.

Diese Kriterien hat Dirk Lücke in seiner fast 54jährigen Tätigkeit als Turntrainer im TSV Kirchdorf voll erfüllt. Als Mitglied des Ehrenrates und damit des Gesamtvorstandes des Vereins stellt er seinen Einsatz für die Allgemeinheit unter Beweis. Weiterhin ist er als Leiter der Abteilungen Wettkampfturnen und Tanzen für einen geregelten Trainingsbetrieb zuständig und fungiert als Sportabzeichencoach bzw. Abnehmer.

 

 

Foto: LSB Niedersachsen