Kirchdorfer Turnerinnen siegen beim Rundenwettkampf

Deutliche Leistungssteigerung bei zweiten Wettkampf

Mit einem Sieg und einem 9. Platz nahmen die diesjährigen Rundenwettkämpfe des Turnkreises Hannover-Land für den TSV Kirchdorf (in Kooperation mit dem HAG) ein versöhnliches Ende. Der zweite Wettkampftag dieses Mannschaftswettbewerbs fand abermals in Gehrden statt und brachte für das jüngere Kirchdorfer Team der Jahrgänge 2006-08 nicht den erhofften Durchbruch von Rang 9 auf Platz 6.Trotz der Verstärkung durch Amara Leymann, sie war beim ersten Durchgang verhindert, blieb es für Amara sowie Kim Homeier, Marei Oszwald, Shayene Redeker und Leah Sippert bei Platz 9 unter 11 Teams. Die vereinsinterne Höchstnote vom 15,80 Punkten erturnte sich Kim Homeier mit einem Handstandüberschlag am Sprungtisch. Der Sieg ging an den TSV Neustadt vor der Gastmannschaft aus Bodenwerder.Fünf Konkurrenten kämpften um den Sieg in der Wettkampfklasse Jg. 2002 und älter.Den hauchdünnen Vorsprung aus dem Vorkampf von 0,60 Punkten bauten Paula Dietrich, Anna Hahn, Sophie Himmelseher und Hannah Schwerdtner auf über 3,60 Punkte gegenüber dem TV Bodenwerder aus. Den Ausschlag für den Sieg gaben letztlich die 17,10 Punkte von Paula für ihren Yamashita (Sprung) und die 17,80 Zähler von Anna für ihre herausragende Bodenübung. Nun freuen sich die kleinsten Turnküken vor Weihnachten noch auf ihren Jahresabschluss, auf das Hallenkinderturnfest am 09. Dezember in Letter.